Rudolph Logistik Gruppe baut neue Unternehmenszentrale in Gudensberg – Stadtparlament beschliesst

So könnte die Unternehmenszentrale aussehen, wenn man sie von der Landesstraße 3150 betrachtet. (Grafik: Goldbeck Nord GmbH)In ihrer gestrigen Sitzung am 30. November 2017 hat die Gudensberger Stadtverordnetenversammlung die Weichen für den Neubau der Unternehmenszentrale der Rudolph Logistik Gruppe in Gudensberg gestellt. Dazu stimmten alle Fraktionen dem Grundstücksverkauf im Gewerbegebiet West an den Investor des Bauprojektes, der VR Bank HessenLand eG, zu. „Die hervorragende Zusammenarbeit ermöglichte es innerhalb kurzer Zeit, die wichtigen Entscheidungen auf den Weg zu bringen“, lobt der Vorstandsvorsitzende der Bank, Helmut Euler, die Verwaltung der Stadt sowie die Unternehmensleitung der Rudolph Logistik Gruppe.

In direkter Nachbarschaft zu der 25.000 qm großen Logistikhalle, deren Bau erst vor Kurzem begonnen wurde, soll in den nächsten Monaten auf der neu erworbenen Fläche das zentrale Bürogebäude des Logistikunternehmens für ca. 150 Mitarbeiter entstehen. „Die beiden Projekte stellen einen Meilenstein in unserer Stadtentwicklung dar“, erklärt Bürgermeister Frank Börner und ergänzt: „Insgesamt entstehen rund 250 neue Arbeitsplätze in unserer Stadt, das bedeutet deutlich mehr Wertschöpfung vor Ort.“

Für die Rudolph Logistik Gruppe ist der Neubau einer zukunftsfähigen Unternehmenszentrale eine Reaktion auf den Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren. Da der jetzige Hauptsitz der Firma ein Flächenwachstum nur eingeschränkt und nicht auf lange Sicht zulässt, hat sich die Rudolph Logistik Gruppe dazu entschieden, diese Zentrale an einem anderen Standort zu errichten. Warum die Wahl auf Gudensberg gefallen ist, erklärt Dr. Torsten Rudolph, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens: „Gudensberg gehört seit fast zehn Jahren zu den Kernstandorten der Rudolph Logistik Gruppe. Bei der Entwicklung der bald vier Logistikzentren war die Zusammenarbeit mit der Stadt immer produktiv und ergebnisorientiert. Das hat positiv auf unsere Entscheidung, hier auch die Unternehmenszentrale neu zu errichten, gewirkt. Der erfolgreichen weiteren Entwicklung der Rudolph Logistik Gruppe stehen damit alle Türen offen.“

 

Hintergrund

Anfang September 2017 begannen die Bauarbeiten für die vierte und bislang größte Halle des Logistikzentrums der Fa. Rudolph am Standort Gudensberg. Auf ca. 25.000 qm Hallenfläche sollen nach Fertigstellung bis zu 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Das Unternehmen wird die Halle vornehmlich als Fulfillment-Center für die Baumarktkette Hornbach nutzen und von dort per Internet bestellte Waren ausliefern.

Bereits im Frühjahr 2018 soll das Bauvorhaben fertiggestellt sein. Dann werden dort rund 160.000 verschiedene Artikel von 15 kaufmännischen und 85 gewerblichen Mitarbeitern gelagert, kommissioniert, verpackt und versandt. Für Rudolph reiht sich der Neubau nahtlos ein in die kontinuierliche Entwicklung des Logistikstandortes Gudensberg. 2008 entstand hier das erste Logistikzentrum, ein Verpackungsmittellager für Volkswagen Original Teile. Zwei weitere Logistikzentren folgten 2009 und 2013. Zu den Kunden hier gehören dem Logistikdienstleister zufolge u.a. KWS Saat, Sagaflor und AEG.