„Viva la Musica“: Frauenchor Rosenklang beim Erntedankfest in Jelcz-Laskowice

Erinnerung an das Chor-Wochenende in Gudensberg (v.l.): Ksawery Pisniak, Stadt Jelcz-Laskowice, Erster Stadtrat Walter Berle, Elke Albitz, Frauenchor Rosenklang, Beata Bejda, Vorsitzende des Stadtrates von Jelcz-Laskowice, Jelcz-Laskowices Bürgermeister Bogdan Szczęśniak und Gabriele Mazura, Dolmetscherin.

Die Städtepartnerschaft zwischen Gudensberg und dem polnischen Jelcz-Laskowice hat bereits viele Begegnungen und Freundschaften hervorgebracht. Besonders eng ist die Verbundenheit einiger Chöre, denn Musik ist eine universale Sprache, die nicht übersetzt werden muss. Jedes Jahr Ende August wird in Polen das Erntedankfest gefeiert. In diesem Jahr hatte der Frauenchor „Viva la Musica“ die Frauen vom Chor Rosenklang aus Gleichen eingeladen, beim Fest in Piekary, einem Stadtteil von Jelcz-Laskowice, dabei zu sein.

Weiterlesen

Kulturelle Leckerbissen in den Kellern der Altstadt

Die Stadtkirche in rot getaucht: Der "Bestaussehendste Chor Leipzigs" besang die Liebe.  Fotos: Elisa MandZugegeben, es sind nicht nur Keller, in denen die wunderbar stimmungsvollen Veranstaltungen im Rahmen der Gudensberger Kellerkonzerte stattfinden. Auch die evangelische Stadtkirche und das Kulturhaus Synagoge dienen als Spielstätten. Schon länger haben sich die Kellerkonzerte eine eigene Fangemeinde erarbeitet und der Termin wird oft gleich für das nächste Jahr im Kalender eingetragen. Weiterlesen

Streuobstwiesenfest fällt aus

Das traditionell Anfang Oktober in der Goldbachaue stattfindende Streuobstwiesenfest fällt leider in diesem Jahr aus. Wegen des Spätfrostes im Frühjahr tragen die meisten Apfelbäume kaum Früchte, sodass sich die gemeinsame Ernte nicht lohnt. Die Veranstalter hoffen nun auf ein apfelreiches Jahr 2018!

Integration bei der Feuerwehr Maden

Die Mitarbeit ist für Brusk mehr als Brandschutz.Die Freiwillige Feuerwehr des Gudensberger Stadtteils Maden hat ein neues Mitglied. Soweit eigentlich keine besondere Meldung, doch diesmal hat die Neuaufnahme schon etwas Außergewöhnliches. Der neue Kamerad heißt Brusk. Er ist 25 Jahre alt, stammt gebürtig aus dem Nordirak und ist Flüchtling.

Weiterlesen

Naturpark Habichtswald bildet ehrenamtliche Naturparkführer aus

Der Naturpark Habichtswald bietet das ganze Jahr über interessante und vielfältige Spaziergänge und Wanderungen zu einer breiten Palette naturparknaher Themen an. Diese Angebote werden durch ehrenamtliche Naturparkführer/innen unterbreitet. Ab November 2017 findet zum zweiten Mal eine Ausbildung für Personen an, die künftig als Naturparkführer tätig sein möchten. Dazu gibt es am 5. Oktober eine Info-Veranstaltung im Naturparkzentrum auf dem Dörnberg.

Weiterlesen

1 2 3 4 5 12