Mit „Hagdan“ unterwegs – Geschichte im Chattengau hautnah erleben

Titel der spannenden GeschichtsbroschüreIm September 2017 ist das Projekt „Geschichtserlebnis Chattengau“ der Stadt Gudensberg abgeschlossen worden, das mit Mitteln der Europäischen Union gefördert wurde. Vier Produkte sind dafür entwickelt worden: 1. Ein Faltblatt mit einer Fahrradtour zu besonderen historischen Orten im Stadtgebiet von Gudensberg. 2. Vier Infotafeln, die entlang dieser Route über besondere historische Orte informieren. 3. Eine Broschüre über das Leben eines germanischen Kriegers. 4. Zehn Infoblätter zur Historie der Region.

„Wir wollen mit diesem Projekt Wissen über die Geschichte unserer Heimat vermitteln, dabei Lust machen auf das Geschichtserlebnis und damit auch eine regionale Identifikation der Bürger schaffen“, sagt Bürgermeister Frank Börner. Und die Region rund um Gudensberg eigne sich dafür besonders gut, da sie sehr geschichtsträchtig sei, so Börner. Denn seitdem Menschen im heutigen Nordhessen siedeln, haben sie ihre Spuren in Gudensberg hinterlassen. Die Materialien ermöglichen es auch Gästen der Region, bei einer Radtour Wissenswertes zur Geschichte des Chattengaus zu erfahren.

Für das Projekt sind drei Figuren entwickelt worden, die zukünftig durch die Epochen Steinzeit, Germanenzeit und Mittelalter führen. Das Projekt soll der Einstieg sein, um insbesondere Kinder und Jugendliche für die Geschichte ihrer Heimat zu interessieren. Nach den Herbstferien werden die Medien an den Schulen vorgestellt. „Wir wollen unsere Materialien insbesondere für den Geschichts- und Sachkunde-Unterricht anbieten und gerne gemeinsam mit den Pädagogen weiteres Material erstellen“, so der städtische Projektverantwortliche Ingo Seifert-Rösing. „Die Medien können wir auch gut für die Freizeitangebote der städtischen Jugendpflege nutzen“, sagt Jugendpflegerin Carola Kitzinger.

Infotafel zur ObernburgDie entwickelten Materialien
1. Ein Faltblatt mit Routenverlauf vom Lautariusgrab im Norden bis zur Mader Heide im Süden.
2. Vier Infotafeln, die an den Standorten Schlossberg, Odenberg, Lautariusgrab und Steinzeitsiedlung stehen. Auf den Infotafeln sind neben den dargestellten Text- und Bildinformationen auch über QR-Codes MP3-Dateien, Bilder und Infoblätter abrufbar. Fragen auf den Infotafeln regen dazu an, sich weiter mit den Themen zu beschäftigen.
3. Mit der Broschüre „Hagdan der Chattenkrieger“ wird die fiktive Geschichte eines Germanen erzählt. Hagdan gehört zum Stamm der Chatten, der vor rund 2.000 Jahren in der Region zwischen Main, Lahn und Fulda lebte.
4. Infoblätter informieren auf jeweils einer DIN-A4-Seite über das Leben der Germanen und stellen Mitmach-Aktionen zum Leben in der Steinzeit vor.

Die Förderung
Für die Förderperiode 2014-2020 ist die Region Casseler Bergland (zu der Gudensberg gehört) als LEADER-Fördergebiet der Europäischen Union und des Landes Hessen für das Programm zur Förderung der ländlichen Entwicklung in Hessen (LEADER 2014-2020) anerkannt. Träger der Regionalentwicklung und Lokale Aktionsgruppe (LAG) ist in der Region Casseler Bergland der Verein „Region Kassel-Land e.V. – Touristik und Regionalentwicklung“.

Entwicklung der Medien
Erstellt worden sind die Medien vom Grafiker Thilo Hadamovsky aus Niedenstein. Die Inhalte sind unter anderem mit dem Verein der Gudensberger Heimatfreunde entwickelt worden.

Mehr erfahren

Die Infos stehen online bereit unter:

Die Materialien gibt es als Printversionen im Rathaus bei Ingo Seifert-Rösing, Tel.: 05603/933-127, E-Mail: i.seifert-roesing@stadt-gudensberg.de.