Veranstaltungskalender

Tickets für Kulturveranstaltungen der Stadt Gudensberg können Sie online – auch als print at home-Ticket – über unseren Ticketshop oder über den Link beim Termin in diesem Veranstaltungskalender bestellen.

Bitte klicken Sie im Termin auf „Karten“.

Selbstverständlich erhalten Sie die Tickets für die Gudensberger Kulturveranstaltungen auch im Bürgerbüro des Rathauses.

Da wir auch Veranstaltungen anderer Anbieter in den Veranstaltungskalender aufnehmen, ist dieser Service nicht bei allen Veranstaltungen möglich. In diesen Fällen finden Sie evtl. einen Hinweis, auf welchem Weg Tickets bezogen werden können.

Wir weisen darauf hin, dass allen Kulturveranstaltungen der Stadt Gudensberg Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) zugrunde liegen.

Okt
8
So
„Here I Stand“ (Hier stehe ich) – Plakatausstellung zur Reformation
Okt 8 um 16:00 – Okt 29 um 18:00

Aus Anlass des Reformationsjubiläums präsentiert die Freie evangelische
Gemeinde Gudensberg eine sehenswerte Plakatausstellung zur Reformation. Mit
30 modernen, wissenschaftlich fundierten und attraktiv gestalteten
Infografiken zeigt die Ausstellung die wichtigsten Stationen der
Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute. Ausgehend von der
Biographie Martin Luthers wird ein Blick in die Zeit vor der Reformation
geworfen.

Anschließend richtet die Schau ihren Fokus auf die
reformatorische Dynamik, die sich nach Luthers Veröffentlichung seiner 95
Thesen gegen den Ablasshandel entspann, und behandelt zentrale Fragen der
Reformationsgeschichte. Was war eigentlich das Neue an Luthers Theologie?
Was passierte in Wittenberg 1517? Wie verbreitete sich die neue Lehre?

Die Ausstellung wurde u.a. vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie
Sachsen-Anhalt, von der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
sowie vom Deutschen Historischen Museum konzipiert und vom Auswärtigen Amt
unterstützt. Pastor Michael Klippert freut sich, die Plakatausstellung im Oktober in
Gudensberg präsentieren zu können.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 8. Oktober 2017 um 16:00 Uhr (danach geöffnet bis 19:00 Uhr) Weitere Öffnungszeiten vom 13. bis 29. Oktober: Freitags, samstags und sonntags jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr. Für Gruppen ab 5 Personen auch nach Vereinbarung mit Pastor Michael Klippert, Tel.: (0 56 03) 9 27 69 59

Okt
23
Mo
Freiwillige gewinnen und (be-)halten
Okt 23 um 19:00

VERANSTALTUNGSREIHE ZUR QUALIFIZIERUNG
VON VEREINEN IM CHATTENGAU
Referent: Frank Gerhold (Freiwilligenzentrum Kassel)
Freiwillig Engagierte beleben ihren Verein durch ihre Lebenserfahrung, ihre Einsatzbereitschaft,ihre persönlichen Kontakte, vielfältigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen. Die Zusammenarbeit mit ihnen bedarf aber auch einer umfangreichen Organisation und Koordination. Im Rahmen des Kurz-Workshops erfahren Sie mehr über die Motive Freiwilliger sowie die Grundlagen modernen Freiwilligenmanagements. Ein Selbstcheck rundet den Einstieg ab und zeigt Wege, wie sie für Freiwillige attraktiv werden.

Die Reformation in Nordhessen und ihre Auswirkungen auf den Raum Gudensberg
Okt 23 um 19:30

 

Lichtbildervortrag mit Dr. Dirk Richardt, Historiker und Vorsitzender des Vereins für Hess. Geschichte u. Landeskunde

Mit dem Anschlag der 95 Thesen in Wittenberg durch Dr. Martin Luther begann vor 500 Jahren das Zeitalter der Reformation. In unserem Raum spielte Homberg/Efze durch die Synode in der Marienkirche eine besondere Rolle. Auch die von Philipp dem Großmütigen eingesetzten Visitatoren Adam Krafft und Heinz Lüder wirkten bei der Verbreitung der neuen Lehre mit. In unserer Nachbarstadt Fritzlar kam es auch zu einschneidenden Auswirkungen. So verließen z. B. zahlreiche reformierte Familien ihre Heimatstadt und wurden in Nachbarorten ansässig. Allein in Gudensberg fanden 22 Familien eine neue Heimat.

Veranstalter: Verein der Gudensberger Heimatfreunde e.V.
Mitveranstalter: Die christlichen Kirchengemeinden Gudensberg
Kostenbeitrag: 2,50 €

Okt
26
Do
Petra Afonin: Es ist nie genug
Okt 26 um 19:30

Begleiten – Gehen – Zurückbleiben. Theater- und Chansonprogramm. „Schwere Kost, aber mit Humor serviert. Man muss nicht selbst einen Angehörigen pflegen, um von Petra Afonins neuem Programm berührt zu werden.“ (Schwäbisches Tageblatt)

Veranstalter: Tabita-Hospizdienst im Chattengau

Eintritt frei, Spenden willkommen

Okt
28
Sa
Konzert: Verleih uns Frieden gnädiglich
Okt 28 um 19:00

Musik für Chor, Blechbläser und Orgel zum Reformationsjubiläum

Mit Werken von F. Mendelssohn, J. S. Bach, H. Schütz, St. Mey und P. H. Lang. Ausführende sind die Kantorei Hessen-Nord und die Bläsergruppe-Hessen Nord der SELK unter der Leitung von Kantorin Nadine Vollmar und Prof. Stefan Mey

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Gudensberg
Eintritt frei – um Spende wird gebeten

Okt
29
So
Gudensberger Haxen-Wanderung
Okt 29 um 9:00

Wanderung zu schönen Aussichten im Chattengau mit unterhaltsamen Geschichten und Haxen-Essen im Gasthaus Krug. Strecke: Deute – Mader Heide – Lamsberg – Odenberg-Turm – Scharfenstein – Lotterberg – Deute  

Führung: Ulli Horstmann, Strecke: 12 km, Treffpunkt: Gasthaus Krug, Deute

Kosten: 12 € pro Person, inklusive Haxen-Essen, Anmeldung bis 25. Oktober über ulli@deute.de

 

Esel-Trekking: Halbtagestour
Okt 29 um 11:00 – 15:00

Entdeckungstour Chattengau

Erleben Sie ein unvergessliches Abenteuer und genießen Sie diese ganz besondere Wanderung. Lassen Sie sich von der Ruhe der Esel anstecken und folgen Sie uns auf einer Trekking-Tour durch die schöne Natur des Chattengaus. Bei unseren Wanderungen rund um Gudensberg können uns bis zu acht Esel begleiten.

Preis: 22,00 € pro Person (inklusive Verpflegung), Infos und Anmeldung bei: Simone Schmidt, Tel. 0173/2629770

Auf religiösen Spuren durch Gudensberg im Lutherjahr
Okt 29 um 14:00

Brigitte Brommer und Gretel Flemming laden zu einem Rundgang ein, der zu Gebäuden und Denkmälern führt, die an religiöses Leben in Gudensberg erinnern: das alte Pfarrhaus, die Kapelle St. Crucis, die ehemalige Synagoge, das alte Hospital und die besonders wertvollen Grabsteine auf dem Alten Friedhof. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kostenbeitrag: 2 €

Frieda Braun: Sprechpause
Okt 29 um 18:00

Viele kennen sie aus der WDR-Ladies Night sowie von den Tourneen mit Gerburg Jahnke: Frieda Braun hat inzwischen Fans in vielen Regionen Deutschlands. Jetzt stellt die schrullige Sauerländerin ihr Solo-Programm „Sprechpause“ vor.

Frieda und ihre „Splittergruppe“ – insgesamt 11 gestandene Frauen – haben beschlossen, in diesem Jahr anstelle einer Städtetour sieben Tage in einer Herberge zu verbringen. Und zwar schweigend!

Das Schweigeseminar, gedacht zur inneren Einkehr, erweist sich für Frieda allerdings als Nervenprobe. Schon das allzu gesunde Frühstück mit Ziegenkäse und rätselhafter „Saatmischung“ stößt auf Befremden. Als beim anschließenden Meditieren laute Magengeräusche die Stille zerreißen, ist es mit der Konzentration vorbei.

Geplatzt: Theklas Rendezvous Friedas Freundin Thekla nutzt die Schweigewoche, um eine persönliche Enttäuschung zu verarbeiten: Während eines Konzerts des umschwärmten Stargeigers André Rieu hatte sie sich in einen fremden Mann aus dem Publikum verliebt. Doch die zarten Bande werden jäh zerschnitten, als „Horst“ sich bei seiner Angebeteten in einen Sessel wirft, der sich unter dieser Belastungsprobe als minderwertiges Plagiat aus China erweist.

Erotisch: ein Abend bei Viola Viola, Friedas neue Nachbarin, nimmt den Erotik-Film „Fifty shades of grey“ zum Anlass, Frieda und ihre ahnungslosen Freundinnen mit einem heißen Abend zu überraschen. Eines ist den Frauen klar: „Unsere Männer dürfen nichts davon erfahren“. Dem Thema Erotik nähert sich Frieda auch im Programm Sprechpause mit der ihr eigenen, köstlichen Mischung aus Neugier, Verlegenheit und Entrüstung.

Köstlicher Blick auf alltägliche Situationen Große Füße und verheerende Haarschnitte, klebende Magnetfeldsohlen und neugierige Staubsauger-Roboter, Männer in Leibwäsche-Geschäften und Frauen im Klammergriff geschickter Verkäuferinnen: Frieda Brauns Programm „Sprechpause“ ist ein unterhaltsamer und abwechslungsreicher Streifzug durch (nur manchmal überspitzte) Alltagssituationen. Köstlich!

Kleine Kostprobe: www.friedabraun.de

Vorverkauf: 24,00 €, Abendkasse: 26,00 €

Veranstalterin: Frauke Stehl, www.fraukestehl.de in  in Kooperation mit der Stadt  Gudensberg

Nov
3
Fr
Open Stage – Offene Talentbühne
Nov 3 um 19:00

Offene Talentbühne für Künstler/innen aus der Stadt und der Region

Egal ob Musik, Text, Lesungen, Tanz, Gemälde – hier gibt es die Möglichkeit, sich auf einer Bühne vor Publikum zu präsentieren. Organisatoren der Open Stage sind Birgit Kepper und Andreas Olbrich, die durch den Abend führen. Die beiden freuen sich, dass diese Plattform für vielseitige Kunstformen in Kooperation mit der Stadt Gudensberg eine neue Auflage erlebt. Ein spannender und kreativer Abend ist gewiss, an dem sich die Möglichkeit ergibt, neue Kontakte zu knüpfen, workshopartig Gruppen zu bilden und einfach „live“ dabei zu sein. Zuschauer sind herzlich willkommen und erwünscht.

Wer sich aktiv beteiligen möchte, sollte sich zur besseren Planung mit den beiden Organisatoren Kontakt aufnehmen. E- Mail: open-stage-gudensberg@web.de

Eintritt frei