Märchenbühne

Mitten in der Stadt hat Gudensberg im Sommer 2010 mit dem umgestalteten Stadtpark einen Ort der Begegnung und Gemeinsamkeit geschaffen. Herzstück ist die neue Freilichtbühne mit ihrer einzigartigen, märchenhaften Architektur.

Für dieses außergewöhnliche Projekt haben sich die städtischen Gremien gemeinsam mit der Stadtverwaltung, den Gewerbetreibenden und den Gudensberger Bürgern stark gemacht. „Nach dem Umbau der Stadtmitte, des Rathauses und der Fußgängerzone soll die einzigartige Architektur der Märchenbühne im neu gestalteten, idyllischen Stadtpark zum besonderen Akzent und Magneten in Gudensberg werden“, sagt Bürgermeister Frank Börner.

Ein Traum von einer Bühne
Gleich dem Gudensberger Schlossberg ist das Dach des Bühnengebäudes mit zwei Zipfeln versehen. Verspielt, fantastisch, märchen- und zauberhaft mutet die Architektur an: Mit hölzernen Gängen, die vom Dach zu zwei acht Meter hohen Türmen führen und Tunnel im Fundament als Spielstation für Kinder. Die Freilichtbühne im kleinen, idyllischen Stadtpark Gudensberg ist einzigartig. Ein Traum. Ein Märchen. Und eine Attraktion.

Offen für alle
Umsäumt von Restaurants und Biergärten ist der beschauliche Stadtpark ein Treffpunkt für alle, die Natur und Gesellschaft lieben. Auch Kinder fühlen sich hier wohl: Sie sind eingeladen, die fantasievolle Bühnenkulisse mit ihren versteckten Kriechtunneln als abenteuerlichen Spielraum zu erobern. Zum Verweilen laden eine Ruhezone und Grünflächen ein. An den vier Eingängen zum Stadtpark werden Tore im mittelalterlichen Stil gebaut. In den Nachtstunden ist der Park geschlossen. Die Öffnungszeiten liegen – abhängig von der Jahreszeit – zwischen 9 Uhr und Dämmerungsbeginn.

Sagenhaft vielseitig
So vielseitig ist die Märchenbühne: Außen die große Bühne mit Platz für 250 Zuschauer. Innen die kleine Bühne und der Veranstaltungsraum. Großes Theater oder Livekonzert, Kleinkunst oder Lesung – die Gudensberger Attraktion ist offen für große und kleine Events, Schulen und Kindergärten, Vereine und Verbände.

Märchenland
Zusammen mit der Gesangspädagogin Agata Marczok-Kryszak nahmen Kinder vom Piratensender Schlossberg das Lied „Märchenland“ für die Bühne auf.

Wissenswertes
Die Tribünen und das Gebäude der Märchenbühne sind aus Spritzbeton. Sie bekamen durch den Betonkünstler Andreas Schluttig aus Cottbus eine Natursteinoptik verliehen. Die Dächer und sonstigen Holzapplikationen wurden von der Firma „Künstlerische Holzgestaltung Jürgen Bergmann“, Kulturinsel Einsiedel bei Görlitz gestaltet.
Stämme: Eichenholz
Schindeln: Zedernholz
Abdeckung, Dach und windschiefe Türme: Kupfer

Ausstattung:
• Licht- und Tonanlage im rechten Turm
• Raum für Theatergarderobe hinter der Bühne
• Raum im Zipfeldach, Zugang: Wendeltreppe im linken Turm und Holzbrücke
• Lagerraum im Hauptgebäude
• Dachkonstruktion über der Bühne aus Segeltuch geplant

Sie haben als externer Veranstalter Interesse, die Märchenbühne Gudensberg zu nutzen?

Wir informieren Sie gern. Rufen Sie uns im Kulturbüro unter Tel. 05603/933-116 an!

Wie finde ich die Märchenbühne?
Die Märchenbühne befindet sich zentral im Stadtpark von Gudensberg, nahe der Kasseler Straße zwischen den Hausnummern 15 (Hotel am Stadtpark) und 17 (Hessischer Hof). In der Kasseler Straße sowie in der Straße „Freiheit“ stehen Parkplätze zur Verfügung. Die Märchenbühne ist auch bequem mit dem Expressbus der Linie 500 (Kassel – Gudensberg – Fritzlar – Bad Wildungen) des NVV zu erreichen.

Gerne schicken wir Ihnen unseren Newsletter zu, der Sie über aktuelle Veranstaltungen in Gudensberg informiert. Um in den Verteiler aufgenommen zu werden, senden Sie einfach eine Mail an j.daniel@stadt-gudensberg.de